[ Direkt zum Inhalt ]


Die neue Schwebebahn im Modell

Bald fahren die neuen Schwebebahnen in Wuppertal – oder stehen als Modell in Regalen und Vitrinen. Gleichzeitig mit den echten Bahnen haben die WSW eine Miniatur-Ausgabe im Maßstab 1:87 produzieren lassen. Die Firma Herpa hat einen Namen in der Modellbauszene. Das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Dietenhofen ist vor allem bekannt durch seine Auto- und Flugzeugmodelle. Nun kommt ein bekanntes Verkehrsmittel hinzu: Die Wuppertaler Schwebebahn. Herpa produziert das weltweit erste Modell der neuen Wagengeneration des Wuppertaler Wahrzeichens. 7.500 Stück der kleinen Gelenktriebwagen werden hergestellt – und die gibt es bald exklusiv bei den WSW zu kaufen.

Der Auftrag aus Wuppertal war auch für die erfahrenen Konstrukteure des renommierten Herstellers etwas Besonderes. Genau wie bei den echten Bahnen, wurden für die Konstruktion des Modells die Originalbaupläne zugrunde gelegt. 15 Herpa-Mitarbeiter in der Konstruktionsabteilung erstellten daraus eine exakte Abbildung im Maßstab 1:87 – übrigens passend zu jeder H0-Modelleisenbahn. Dabei kann man die Original-Zeichnungen nicht einfach klein kopieren, stattdessen muss auf die Größe bzw. Kleinheit des Modells und das verwendete Material bei der Produktion Rücksicht genommen werden. Die große Anzahl an Einzelteilen beim großen Vorbild wird zunächst Teil für Teil umgearbeitet – nicht benötigte Teile werden am Computer gelöscht.

Frontansicht des neuen Herpa-Modells

Frontansicht des neuen Herpa-ModellsSeitenansicht des neuen Herpa-Modells Beschriftete Kleinserie - Seitenansicht


„Eigentlich musste die Bahn noch einmal komplett neu konstruiert werden“, erläutert Herpa-Pressesprecher Daniel Stiegler, „Viele der Einzelteile werden von den Konstrukteuren zu kompletten Baugruppen zusammengefasst, die dann später als ein einziges Teil aus der Maschine kommen“.
Würden die Pläne einfach 87-fach verkleinert, wären bestimmte Sicken und Kanten nicht mehr erkennbar, wodurch die Charakteristik der Karosserie verloren ginge. Aus diesem Grund werden einzelne Teile von den Konstrukteuren überbetont, so dass das menschliche Auge das Modell als originalgetreu wiedererkennt. Auch auf mechanische Details wird geachtet: So ist der Gelenkbalg des Wagens auch in der Miniaturausgabe leicht dehnbar.

Kontrolle der fertigen Spritzgussteile

Herpa hat einen Namen in der ModellbauszeneEntnahme der abgekühlten Spritzgussteile aus der FormEin Segment der neuen Schwebebahn im DetailÜberarbeitung der Konstruktionszeichnungen im CAD


Zwischen der Konstruktion und der Produktion liegt als wichtiger Zwischenschritt der Formenbau. Für die späteren Spritzlinge – das Rohmaterial, aus dem das Modell später zusammengesetzt wird – werden Stahlformen hergestellt. Für jedes der fast 80 Einzelteile wird eine eigene Form erstellt, die in der Produktion mit flüssigem Kunststoff gefüllt und dieser nach einer kurzen Phase der Abkühlung aus der Maschine gelöst und durch eine Mitarbeiterin geprüft wird. Qualität ist oberstes Gebot bei Herpa. Hat das fertige Einzelteil auch nur den kleinsten Kratzer, wird es aussortiert. Es wird aber nicht weggeworfen, sondern in einer speziellen Mühle gemahlen und wieder recycled. Bevor die kleinen Schwebebahnen montiert werden, erhalten sie verschiedene Aufdrucke. So werden Details wie Fenstergummis, Türgriffe oder kleine Schilder farblich hervorgehoben. Während die Modelle standartmäßig, wie die echten Bahnen, werbefrei sind, fertigt Herpa für die WSW auch eine Sonderedition an. Diese Kleinserie erhält einen Aufdruck mit dem Streckenverlauf und allen Stationen und wird in diesem Design nur einmalig aufgelegt. Zu jedem Modell der Sonderedition wird es ferner ein nummeriertes Zertifikat geben.

Aus den fertigen und geprüften Einzelteilen wird schließlich die Modell-Schwebebahn zusammengesetzt. Und das ist Handarbeit, denn Maschinen sind nicht in der Lage, die teils winzigen Komponenten ineinander zu stecken. Dabei wird auf Kleber verzichtet, denn das gäbe unschöne Kleberänder. Damit kein Teil wackelt oder sich gar löst, muss schon bei Konstruktion, Formbau und Produktion sehr sauber und exakt gearbeitet werden. Schließlich sollen die einzelnen Teile fest ineinander einschnappen. Auch die Montage ist Präzisionsarbeit. Sie übernehmen speziell geschulte Mitarbeiter per Hand. Der Mühe Lohn: Die Herpa-Mitarbeiter in Dietenhofen sind die ersten, die ein fertiges Exemplar der neuen Schwebebahnen zu Gesicht bekommen – wenn auch nur im Modell.

Mehr als zehn Monate dauerte die Entwicklung und Produktion dieses ganz besonderen Sammlerstücks „made in Germany“, das demnächst für alle Fans der Wuppertaler Schwebebahn erhältlich ist.

20 Kommentare zu "Die neue Schwebebahn im Modell"

  1. Manfred MarterDie sagt:

    Ich habe das Schwebebahnmodell zu 49,00 Euro gekauft, und möchte dieses gerne auf den
    Schreibtisch stellen.Da ich das Modell aber vor Verschmutzung schützen möchte,würde ich mich
    freuen wenn es dazu eine passende Acrylabdeckhaube gäbe!!!!!!!!

  2. Stephan Volter sagt:

    Ergänzung zum Wuppergerüst:

    Das Grundgerüst der Firma Joswood umfasst ca 70-80 Teile!

    Bei ordentlicher Verarbeitung benötigt man inklusive Trocknungsphasen ca. 4-5 Stunden zum Aufbau.

    Die Mühe lohnt sich aber!

  3. Stephan Volter sagt:

    Hallo Leute und Schwebebahnfans!

    Ich habe heute, 04.02.2016, endlich das originale Gerüst von HERPA zur Schwebebahn geliefert bekommen!

    Ich bin eigentlich erschrocken und ein wenig enttäuscht:

    Das Gerüst (23 Teile) ist zwar vom grundsätzlichen sehr schön, es handelt sich hier um den Gerüstteil, der die Straßenführung überspannt, aber der Bausatz wurde ziemlich lieblos und grob gearbeitet geliefert. Fast sämtliche Teile müssen mit einem Bastelmesser von groben Spritzgradresten befreit werden oder vollständig freigelegt werden.

    Für einen Präzisionshersteller von Modellen eigentlich peinlich!

    Natürlich stellt es für einen versierten Bauer von Modellhäusern oder Bausätzen kein großes Problem dar, aber bei einem horrenden Preis von 49,90 Euro hätte ich qualitativ mehr erwartet!
    Wenn ich dieses Modell nicht in Ergänzung zum Schwebebahnmodell im Original hätte haben wollen, hätte ich es komplett zurückgeschickt und mein Geld zurück verlangt!

    Da ich zu Weihnachten auch das noch viel filigranere Wuppergerüst von Joswood (bekommen habe, Preis 22,90 Euro für das Grundgerüst, Erweiterungen 16,90 Euro, was sich im Detail und Aufbau viel anspruchsvoller darstellt, kann ich jedem nur empfehlen, bei Bedarf dieses zu nehmen!

    Zudem bietet Joswood sowohl die Wupper- als auch die Landstrecke als Gerade und Kurven an!

    Ich hätte schon erwartet, nachdem HERPA soviel Arbeit und Qualität in die eigentliche Schwebebahn gesteckt hat, daß sie sich bei dem Gerüst genausoviel Mühe gegeben hätten!

    Schade!

  4. talpicures sagt:

    Liebe Freunde des HERPA Schwebebahnmodells im Maßstab 1:87,

    da ich mitbekommen habe das immer wieder anfragen gestellt werden zum HERPA Schwebebahn Gerüst zum „Parken“ der neuen Schwebebahn Modelle habe ich das Formular einmal zum Downloaden auf meine HP geparkt.

    Hier der Link zur HP: http://oranjemann.wix.com/talpictures#!schwebebahn/c8my

    Laut HERPA soll das Gerüst im Dezember ´15 / Januar ´16 versendet werden.

    LG aus Elberfeld.

  5. Dominik Dietz sagt:

    Guten Tag, ich habe gestern das normale Modell des GTW15 erworben. Ist auch eine Auflage des GTW72 und des Kaiserwagens geplant?? Der GTW50 wäre natürlich noch der Hammer!

  6. Simon sagt:

    Bei Herpa kann man ein Stück Gerüst mit Stützen für 50€ vorbestellen. Heute in Vohwinkel gab es dafür sogar schon einen Prototypen und Bestellformulare.

    Die Stützen sind dabei die Vohwinkler Variante, sprich die über die Straße gehen.

  7. Andreas Hoelschen sagt:

    Zu der Frage nach dem Gerüst kann ich sagen, dass es Anfang 2016 ein Lasercut-Modell des aktuellen Gerüstes im Maßstab 1:87 bei einem Hersteller aus der Region zu kaufen gibt. Das Gerüst besteht aus einer Brücke mit zwei Stützen und ist lang genug für das Herpa Modell.

    • Stephan Volter sagt:

      Meinen Sie die HO-Modelle der Firma Hielscher?
      Oder gibt es noch einen neuen Hersteller in Wuppertal?
      Ich habe nämlich am Dienstag nachmittag mit der Firma Herpa telefoniert und die zeigten sich nicht uninteressiert an dem Vorschlag zu einem Gerüst!

    • Thomas S. sagt:

      Herr Hoelschen könnte das geplante Modell eines Gerüstes der Firma Joswood meinen. Diese hatten auf Facebook Bilder von einem Lasercut Modell gezeigt.

  8. van Dijk Aldert sagt:

    Ich hoffe sehr,daß es dazu ein Stück Gerüst mit Schiene gibt

  9. Thomas sagt:

    Ich hoffe ehrlich gesagt auch noch auf weitere Modelle, finde das ne klasse Idee und das ganze noch von Herpa ist einfach der Knüller.
    warte schon ungeduldig auf den Verkaufsstart.

  10. Michael sagt:

    Guten Abend,

    ist es geplant, auch ein Stück Traggerüst dazu herauszubringen? Die Schwebebahn einfach auf den Tisch stellen ist irgendwie langweilig.
    Und als nächstes Modell würde ich (und vermutlich auch viele andere) mich über einen Wagen der 72er-Serie freuen 😉

    Viele Grüße nach Wuppertal
    Michael

  11. Daniel Grothuesmann sagt:

    Die Modelle sind dann ab 16. November in den mobi centern zu kaufen

  12. Daniel Grothuesmann sagt:

    Laut dem Wsw Kundenmagazin kostet das günstige Modell 49 Euro und das teure Modell mit der Geringen Stückzahl 69 Euro verkaufsstart ist der 16. November

  13. Markus L. sagt:

    Ich arbeite seit mehr als 25 Jahre in Wuppertal und nun wohne ich seit einem Jahr auch hier.
    Wo kann man denn dieses Model dann kaufen?
    Möchte gerne dieses Model als „Neubewohner“ haben.

  14. Karl sagt:

    Ich komme von Auswärts jedes Jahr zur Modellbahnausstellung gibt es die Bahn da auch zu kaufen
    Grüße aus Frankfurt von
    Karl

  15. FREDDY sagt:

    Hola que buen articulo, aprovecho para preguntar si existe la forma de programar la elaboración del avión lufthansa technical trainig en escala 1:500? Abrazos desde Colombia

  16. Christian sagt:

    Hallo und guten Tag,
    ich würde sehr gerne ein solches Modell haben. Können Sie mir bitte Informationen senden, ab wann und wo ich das Modell kaufen kann. Vielen Dank.

  17. Ralf Emden sagt:

    Die form find ich schon klasse bin sehr gespannt darauf ! Ein teil meines dioramas ist fast fertig !! Die schwehrtransporter sind schon bereit gestellt warten nur noch auf das ladegut !
    Orageblau 50,- ist ok
    Limitierung fraglich auf wieviel sie limitiert ist da finde ich die 70,- eus zuviel aber r werd sie trotzdem kaufen !!

  18. Tales sagt:

    Wieviel wird sie kosten?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie beim Schreiben eines Kommentars auch unsere Kommentarrichtlinien.

Mit dem Absenden des Kommentars stimmen Sie zu, dass der genannte Name, die genannte E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, von WSW mobil im Zusammenhang mit dem von Ihnen verfassten Kommentar gespeichert werden. Selbstverständlich werden weder Ihre E-Mail-Adresse, noch Ihr Name oder die IP-Adresse veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Mehr dazu in den Datenschutzhinweisen.